Tumorszintigraphie (MIBI)


Überblick

Die „Tumorszintigraphie“ oder auch MIBI-Szintigraphie ist ein strahlungsarmes Verfahren, mit dem funktionell kalte oder anders nicht beurteilbare Schilddrüsenknoten im Hinblick auf das Risiko einer Bösartigkeit näher beurteilt werden können. Diese Untersuchung kann auch bei Patienten nach Schilddrüsenkarzinom als Ganzkörperdiagnostik eingesetzt werden und ist auch bei der Brustkrebserkrankung zugelassen.

Ablauf

Für die MIBI-Szintigraphie müssen Sie ca. 2 Stunden Zeit einplanen. Sie bekommen ein schwach strahlendes Radiopharmakon gespritzt. Danach werden szintigraphische Aufnahmen zu mehreren Zeitpunkten durchgeführt (unterbrochen von kleinen Pausen). Direkt nach der Untersuchung werden wir Sie über das Ergebnis informieren.

Vorbereitung

Keine erforderlich.

Nebenwirkungen

Keine bekannt. Die Untersuchung sollte nicht während der Schwangerschaft oder der Stillzeit durchgeführt werden.

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Keine bekannt.

Erstattung

gesetzliche und private Kassenleistung