Elastographie


Überblick

Die Elastographie ist als neueres bildgebendes Verfahren eine Weiterentwicklung der Ultraschalldiagnostik. Sie wird häufig zur Erkennung und Beurteilung von Tumoren eingesetzt. Analog zum Abtasten mit den Händen nutzt die Elastographie die Tatsache, dass Tumorgewebe häufig anders komprimibel (fester, derber) ist als gesundes Gewebe.

Ablauf

Bei ultraschallelastographischen Untersuchungen übt der Untersucher während der Ultraschalluntersuchung mit dem Ultraschallkopf einen geringen Druck von außen auf das Organ aus. Eine Software wertet kleine Verschiebungen zwischen den einzelnen Bildern aus und zeigt die Dehnung ortsaufgelöst an

Vorbereitung

Keine

Nebenwirkungen

Keine

Erstattung

private Kassenleistung